Weltmeister der mobilen Robotik

MISUMI ist Teil von etwas ganz Großem

Die TH Nürnberg verteidigte erfolgreich ihren Weltmeistertitel beim RoboCup im Kanadischen Montreal. In der Kategorie "RoboCup@Work" setzte sich das Nürnberger Team "AutonOHM" (die Bezeichnung OHM stamm hierbei vom Namen der Hochschule "Georg Simon Ohm") erfolgreich gegen die globale Konkurrenz durch. Das zweite Team belegte in der Disziplin "Rescue" mit dem fünften Platz erneut eine Spitzenplatzierung.

Beide Teams setzten sich vor der Weltmeisterschaft zunächst bei den RoboCup German Open in Magdeburg gegen die nationale Konkurrenz durch.

Die mobile Robotik ist ein Forschungsfeld der Hochschule. Im Fokus der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Labor für mobile Robotik stehen Algorithmen für die Umsetzung autonomer Funktionalität.

Wir gratulieren dem Team AutonOHM und sind stolz darauf, dass die im Weltmeisterfahrzeug verbauten MISUMI-Komponenten ihren Teil zum Erfolg beitragen konnten. Laut Konstrukteur Lukas Pichl wollte man in der Entwicklung der Roboter Zeichnungsteile vermeiden - "MISUMI ist dabei die beste Lösung". Auch in der Entwicklung der nächsten Generation setzten Laborleiter Prof. May und sein Team auf MISUMI. Es freut uns sehr die Mannschaft weiterhin unterstützen zu dürfen.

Quelle: TH Nürnberg

Das Team von AutonOHM mit Lukas Pichl (Bild: links unten)

Die Weltmeister der mobilen Robotik

Das spricht für MISUMI

  • Millionen Produkte im MISUMI Online Shop
  • Großes Angebot von "Normteilen" und "Make to Order-Artikeln"
  • Herausragende Qualität
  • Alles aus einer Hand - im MISUMI One-Stop Shop
  • Bestellung ohne Mindeststückzahl
  • Kurze Lieferzeiten

Sie möchten mehr zum MISUMI-Besuch an der TH Nürnberg erfahren?